News für Versicherte

04.01.2021

Kardiologen raten zur Covid-19-Impfung

Viele Menschen sind verunsichert, weil der Impfstoff sehr schnell entwickelt wurde und erstmals ein RNA-Impfstoff zur Anwendung kommt. Dazu kommen Berichte über schwere allergische Reaktionen. Prof. Dr. Thomas Meinertz vom Wissenschaftlichen Beirat der Deutschen Herzstiftung erläutert: »Solche Nebenwirkungen kommen nicht unerwartet und entsprechen Impfreaktionen, wie sie auch bei anderen Impfungen gegen Viruserkrankungen, beispielsweise der Impfung gegen das Influenza-Virus, auftreten können. Auch bei Impfungen gilt der Grundsatz: keine Wirkung ohne Nebenwirkung.« Schwerwiegende Nebenwirkungen, wie sie vereinzelt in England und den USA beobachtet wurden, sind selten. In den Impfzentren ist man auf solche seltenen Nebenwirkungen vorbereitet und weiß damit umzugehen.

Da Covid-19 viele Todesopfer fordert und langfristige Folgen haben kann, raten die Experten der Deutschen Herzstiftung besonders Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen zur Impfung. Meinertz rät: »Jeder sollte diese Gelegenheit zur Impfung und zum Schutz vor Krankheit und Tod durch Covid-19 wahrnehmen.« Der in Deutschland zugelassene Impfstoff schützt zuverlässig vor der Erkrankung. Dass er aufgrund der neuen Mutationen des Virus, die in England beobachtet wurden, unwirksam wird, ist bisher nicht zu befürchten.

Zur Pressemitteilung

» zurück

Warum wählen?

© Gina Sanders - Fotolia.com

Für den Wechsel der Krankenkasse kann es viele gute Gründe geben. Klicken Sie hier.